Vierbeiner Katzen

Katzen finden sich überall dort, wo es Menschen gibt

Diese kleinen Vierbeiner sind vor allem in der westlichen Welt ganz besonders beliebt. Einmal domestiziert, bereichert die Hauskatze hierzulande besonders viele Haushalte, wobei es dabei kaum eine Rolle spielt, ob es sich um größere oder kleinere Familien handelt oder aber um Singles, die sich selbst als leidenschaftliche Katzenhalter bezeichnen. Wir Menschen gewöhnen uns besonders schnell an diese kleinen Vierbeiner und auch sie genießen es in der Regel, in vollem Umfang von den vielen Vorteilen zu profitieren, wie regelmäßig Futter zu bekommen, im Winter einen warmen Platz zu haben und sich geradezu auf Abruf Streicheleinheiten abzuholen.

Katzen gehören eindeutig zur Kategorie „Raubtiere“, was sich einerseits darin äußert, dass sie sich nahezu ausschließlich von Fleisch ernähren, über große Tasthaare an der Schnauze sowie über den Augen verfügen, welche des Nachts bei der Orientierung helfen, sowie Augen haben, die aufgrund des verbesserten räumlichen Erkennens nach vorne gerichtet sind und gerade im Dunkeln eine hohe Sehstärke aufweisen. Auch die Ohren, welche entweder spitz oder rundlich aufgerichtet sind, funktionieren deutlich besser als beispielsweise die des Menschen, wogegen der Geruchssinn vergleichsweise wenig ausgebildet ist. Deshalb hilft die Zunge in den meisten Fällen, herauszufinden, ob die Nahrung beispielsweise wohlschmeckend und noch genießbar ist. Auch die Krallen, welche die kleinen Vierbeiner ausfahren können, weisen auf den jägerischen Ursprung hin, dienen aber auch zum raschen Erklettern von Bäumen bei Gefahr etwa.

Katzen - das wissen Katzenliebhaber am besten - sind in der Regel Einzelgänger. Sie kommen sehr gut alleine zurecht und gelten als in besonderem Maße selbstständig. Im Gegensatz zum Hund scheinen sie nicht so sehr auf die Zuneigung der Bezugsperson angewiesen zu sein. Allerdings trügt der Schein häufig. Auch wenn Katzen sich nicht immer dann von uns streicheln lassen möchten und hin und wieder das durch im wahrsten Sinne des Wortes kratzbürstige Hinweise auch deutlich zu verstehen geben, fällt doch auf, dass sie sich über die Zuneigung des Menschen sehr freuen. Bei einer längeren Abwesenheit muss der Katzenhalter zum Beispiel auch schon mal damit rechnen, dass er kleinere und größere böse Überraschungen erleben wird: angefangen bei der absoluten Nicht-Beachtung bis hin zum zerrissenen Lieblingskopfkissen. Aber diese Eigensinnigkeit machen diese kleinen Vierbeiner besonders liebenswert!